RSC-Front1.jpgRSC-Front2.jpg

Berlin ist eine Reise wert. Dieser Slogan animierte auch zwei RSC-Mitglieder, das Rad einmal im Keller zu lassen und am 39. BMW-Berliner-Marathon-Lauf teilzunehmen. Medial über die ganze Welt verbreitet gingen ca. 40.000 Laufsportler auf die 42,195 Kilometer lange Strecke.

Sebastian Hiebing, sonst auch als Triathlet unterwegs, hat in der letzten Zeit sein Rad geschont und sich gezielt auf Berlin vorbereitet. Sebastian finishte in einer bemerkenswerten Zeit von 3:15:52 Stunden. Eine Super-Leistung.

Dieter Sunder, dessen Hauptaktivitäten eigentlich auf dem Rad liegen, hat sich ebenfalls auf die Strecke gewagt und mit einem großen Kampfeswillen die Ziellinie nach 4:54:18 Stunden überquert. Diese Leistung ist gar nicht hoch genug einzuschätzen, da Dieter vor nicht langer Zeit mit seinem Rad verunglückte, als ihm ein Autofahrer im Kreisverkehr die Vorfahrt nahm. Ein Krankenhausaufenthalt war die Folge.

Doch von diesem schönen letzten Septembertag kann auch über Radsport berichtet werden. Markus Kottenstette bekniet Anja Diekhans schon seit 3 Jahren, doch auch einmal auf die Cross-Strecke zu gehen. Jetzt hat es endlich geklappt und beide gingen in Rieste bei Bramsche zum Auftakt des Weser-Ems-Cups ins Gelände. Die Strecke führte in Rieste am Alfsee entlang, ein 2,5 Kilometer langer Rundkurs incl. einer Laufstrecke über ein 30 Meter langes Beachvolleyballfeld und weiteren Hindernissen, sowie einigen Singletrailpassagen im Wald.

Für Anja Diekhans bei ihrem Debüt in dieser Kategorie ein Einstand nach Maß. Mit einem Vorsprung von 1:14 Minuten belegte sie nach 41:27 Minuten Platz 1 bei den Frauen. Phänomenal !

Markus Kottenstette erreichte einen tollen 12. Platz bei den Masters (Senioren 2).

Fazit: Wieder mal ein erfolgreiches Wochenende für unsere Vereinsmitlieder.

nb

  • D.Sunder_Berlin_2012
  • Hieb.2012_Berlin
  • Hiebing_Berlin_2012
  • Radcross_Rieste_2012

Simple Image Gallery Extended

Joomla templates by a4joomla